Grenzbock

Ein letztes Mal lässt Hubertus Meckelmann zur großen Drückjagd in der Wildnis blasen.

Im Kerngebiet des ehemaligen Truppenübungsplatzes soll bald gar nicht mehr gejagt werden. Für die Reviere außen herum ist das eine Zumutung. Denn die mühsam begrenzten Populationen von Rot-, Dam- und Schwarzwild werden dadurch völlig durcheinander geworfen. Daran ändert auch die Rückkehr vom Wolf nichts – und der hat aus Sicht der meisten Jäger in Brandenburg sowieso nichts verloren. „Grenzbock“ begleitet drei Jäger durch ihre Wälder und lässt in langen, ruhigen Einstellungen die Weltbilder durchschimmern, die sich hinter Jägerlatein und Lodenmantel verstecken.

Dokumentarfilm (80 Minuten)

In Zusammenarbeit mit ARTE in Kooperation mit RBB,
gefördert durch Medienboard Berlin Brandenburg.
Eine Produktion von Wüste Film West

  • Buch & Regie Hendrik Löbbert
  • Kamera Hajo Schomerus
  • Schnitt Anja Siemens
  • Musik Bernd Schurer
  • Produktion Kristina Löbbert